YOGA ZEIT ESSEN


WILLKOMMEN BEI YOGA ZEIT ESSEN

Die Methode von B.K.S. Iyengar   

(Foto and Film: Sadhaka and Clennel Films)  
B.K.S. Iyengar 14.10.1918 - 20.08.2014
 

Gönnen Sie sich Zeit für einen wundervollen Film!  

 

B.K.S. Iyengar hat im Laufe seiner jahrzehntenlanger Übungspraxis jede einzelne Yogahaltung (Asana) in Bezug auf die korrekte Ausrichtung und Wirkung erforscht. Seine Erfahrungen, die er mit seinem Körper machte, brachten Iyengar dazu, Hilfsmittel ("props") zu benutzen und neu zu entwickeln. Dazu gehören rutschfeste Matten, Gurte, Polster sowie Blöcke und Rückenbänke. Diese Hilfsmittel ermöglichen dem Yogaübenden schwierige Asanas einzunehmen bzw. einfach erscheinende Asanas genauer wahrzunehmen. Somit ist Iyengar Yoga gleichermaßen für sportliche wie für an Einschränkungen leidene Menschen geeignet.

Typisch für Iyengar Yoga sind drei Aspekte:

1. Ausrichtung/Technik

Das sehr genaue Arbeiten an der körperlichen Ausrichtung sowie das Üben mit Hilfsmitteln. Diese Art des Übens erleichtert und intensiviert die detailgenaue Praxis.

2. Dauer

Der Übende nimmt die Yogahaltungen eine bestimmte Zeit lang ein, damit sich eine sowohl dehnende und kräftigende wie auch biochemische, psycho-mentale Wirkung entfaltet.

3. Sequenz

Die Anpassung der Asanas an äußere (z.B. Wetter, Tageszeit) und innere (nervlicher und körperlicher Zustand) Bedingungen.

Die Kombination dieser drei Aspekte von Ausdauer, Technik und Sequenz durchdringt den Körper bis ins Zentrum des Seins. 


 B.K.S. Iyengar Invocation an Patanjali

 

Patanjali Yoga Zeit Essen
Patanjali

Patanjali,
verfasste ca. im zweiten Jahrhundert v.Chr. aus alten Überlieferungen die klassischen Lehrsprüche (Sutren). Gemeinsam mit der Hathayogapradipika und der Bhagavad Gita bilden diese die geistige Grundlage vieler, heute praktizierter Hathayogasysteme.